Das Starnberger Brauhaus

Historie

mehr »

Rohstoffe

mehr »

Reinheitsgebot

mehr »

Der Braumeister

mehr »

Gutes aus Bayern

Feinster Biergenuss von da - wo's am schönsten ist...vom Starnberger See

Die Kunst des Brauens wurde in Starnberg schon in der Vergangenheit groß geschrieben und es wurde von 1897 bis 1918 bereits Starnberger Bier gebraut. Endlich gibt es wieder ein STARNBERGER BRAUHAUS. Mit Gründung dieser kleinen aber feinen privaten Brauerei im Landkreis Starnberg, möchte der Unternehmer Florian Schuh die Brautradition fortführen und zukünftig wieder ein der Tradition verpflichtetes Qualitätsbier herstellen. Er erfüllt sich damit einen langgehegten Traum - als Biergenießer sein eigenes Bier zu brauen und damit andere und sich selbst glücklich zu machen.

Das STARNBERGER BRAUHAUS ist als Neubau in der schönen Gemeinde Berg im Landkreis Starnberg entstanden. Die Produktionsstätte ist nach dem neuesten Stand der Technik errichtet. Pro Brautag werden anfänglich ca. 4000 Liter Bier gebraut.

Florian Schuh folgt dem Grundsatz, das Gute stets zu verbessern und ist der Überzeugung, dass man Gutes nicht immer neu erfinden muss ...es aber stets verbessern kann. Dieser hohe Qualitätsanspruch spiegelt sich im gesamten Brauprozess wider. Mit höchsten Anforderungen an die moderne Braukunst – aber getreu dem bayrischen Reinheitsgebot von 1516 - werden nur die besten Rohstoffe (das sehr gute Berger Wasser, feinster Hallertauer Hopfen und edle Malze aus Bayern) verarbeitet.

Nur das Beste ist gut genug.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein geschmackvolles Bier auf höchstem Qualitätsniveau - fernab vom Massenbier - zu brauen. Ein Bier, von dem man nicht genug bekommen kann und bei dem die Qualität auf der Zunge spürbar ist“

Unsere Bierqualität wird durch den sorgfältigen Brauprozess und die längere Reifezeit über den üblichen Standards liegen. Gebraut wird auf höchstem technischem Niveau - aber mit viel Herz und Leidenschaft.